Unsere Höhepunkte

Unsere Kampagnen sind der Beweis, dass Liebe immer siegt. Hier kannst Du einige unserer (bis jetzt!) größten Erfolge sehen.

Homophobie aus Südafrika verbannt

Der Pastor Steven Anderson hatte das Orland-Massaker "gefeiert". Wir haben mitgeholfen, ihn aus Südafrika fernzuhalten.

"50 Pädophile weniger auf der Welt." Das war die widerliche Aussage des US-amerikanischen Pastors Steven Anderson mit der er die Ermordung 50 junger, unschuldiger Menschen beim schrecklichen Anschlag in Orlando im Juni 2016 "begrüßte".

Als ob das nicht empörend genug wäre, plante Anderson eine Reise nach Südafrika, um seinen Hass und seine homophobe Botschaft dort zu verbreiten.

Zusammen mit der südafrikanischen Initiative Gay SA Radio startete All Out eine globale Kampagne mit der Forderung an den Innenminister Malusi Gigaba, Anderson die Einreise zu verweigern.

Nach dem Protest von über 52 000 All Out-Mitgliedern stimmte Malusi Gigaba einem Treffen mit unseren Partner*innen in Südafrika und der Unterschriftenübergabe zu.

Unsere Partner*innen übergeben die Unterschriften an Malusi Gigaba

Nach einem Treffen unserer Partnerorganisation mit Gigaba übermittelten wir der südafrikanischen Regierung eine Dokumentation von Andersons abscheulichen Aktivitäten – und das wirkte!

Kurz nachdem er diese Informationen erhalten hatte, gab der Minister bekannt, dass Anderson kein Visum erhalten würde. So konnte er seine widerlichen, homophoben Botschaften in Südafrika nicht verbreiten.

South Africa bars anti-gay US pastor

South Africa has barred controversial US pastor Steven Anderson from visiting the country because of his critical remarks about homosexuality. The home affairs minister said he was refused a visa as the constitution prohibits hate speech. Mr Anderson runs the Faithful Word Baptist Church, which says that homosexuality is an abomination punishable by the death penalty.

Minister Gigaba sagte in seiner Stellungnahme: "In einem demokratischen Staat ist es unsere Pflicht, LGBT*, genau wie alle anderen, vor Schaden und Hass zu schützen." Er räumte auch ein, was für eine große Rolle die ihm übergebenen, tausenden von Unterschriften dabei gespielt hatten, dieses Thema auf die Tagesordnung zu setzen.

Durch die Zusammenarbeit mit lokalen Partnerinitiativen und eine wirkungsvolle Botschaft von Liebe und Akzeptanz konnten wir den Hass stoppen. Die Liebe siegt immer, wenn sich Menschen gemeinsam gegen Hass stellen.

Hier eine Dankesbotschaft von unserem Partner Hendrik an die Mitglieder von All Out:

Hendrik schickt eine Dankesbotschaft aus Südafrika

Übersetzung: Danke aus Südafrika